Martin Heckmann liest Horst Evers

Evers-Eile-fehlt-die-ZeitFreitag, 29. November 2019
19:30 Uhr
HIBBELERS
Rechtern/Barnstorf
Vorverkauf 9 €   Abendkasse 11 €
Karten gibt es bei:
Bibliothek Barnstorf, Am Markt 4, Barnstorf
Buchladen Seitenwind, Brinkstr. 5, Barnstorf
Hibbelers 05442 8436385
Für Eile fehlt mir die Zeit
ist der Titel des Buches von Horst Evers aus dem Martin Heckmann vorlesen wird. Musikalisch wird er von Jürgen Schöffel begleitet.
Sie kennen das?
  • Im hoffnungslos überfüllten Zug einem lautstark streitenden Ehepaar gegenüberzusitzen, das penetrant versucht, Sie in die Auseinandersetzung einzubinden?
  • Der Elterntag neulich hat Ihnen mal wieder schmerzlich vor Augen geführt, dass Sie bei der Sozialisation Ihres Nachwuchses eigentlich nichts mehr zu melden haben?
  • Ihr neuer Kaffeevollautomat beansprucht für die Programmierung so viel hingebungsvolle Zuwendung, dass Sie doch besser bei der alten Macchinetta geblieben wären?

Dann sind die Geschichten von Horst Evers Balsam für Ihre geschundene Seele. Und die stimmungsvolle musikalische Begleitung durch Jürgen Schöffel natürlich auch …

Martin-Heckmann

Martin Heckmann

Jürgen Schöffel

Martin Heckmann hat an der Bremer Bühne Schauspiel gelernt. Seit mittlerweile 25 Jahren ist er als freier Sprecher und Rezitator für Film, Funk und Fernsehen tätig, hat bei zahlreichen Hörbuchprojekten mitgewirkt und sich in Bremen vor allem mit Literaturlesungen einen Namen gemacht.

Jürgen Schöffel ist als Bassist, Keyboarder und Gitarrist im norddeutschen Raum aktiv. Er spielt seit vielen Jahren in der ‚Josie White Revival Band‘ Folk, bei ‚Bongo in a Bubble‘ Acoustic Pop-Rock, sowie Blues mit dem Duo ‚Blue Monday Kings‘. Auch mit eigenen Songs tritt er auf, stets inspiriert durch besondere Begegnungen und Erlebnisse von ‚überall und unterwegs‘ – mal melancholisch, oft optimistisch und immer mit Herz.

Nachlese zum Konzertabend

Luis+KimUnser erster Konzertabend war ein voller Erfolg! Die Diele war ausverkauft und das Publikum war begeistert. Trotzdem, dass Mariella Baier kurzfristig erkrankt war und das Programm umgestellt werden musste, war es abwechslungsreich und spannend. Luis Olivers Sandoval begeisterte mit seinem Können, seinem vielseitigen Repertoire und seiner wandlungsfähigen Stimme.

Suwon Kim war nicht nur einfühlsame Begleitung für den Gesang sondern konnte auch mit Solovorträgen beeindrucken.

Durch das Programm führten Mary Peters und Dietz Tretschok, die durch interessante Gedanken und Hintergrundinfos zu einigen Stücken und zu den beiden Vortragenden zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Nach dem eigentlichen Konzert ist der Großteil des Publikums geblieben und konnte sich bei einem Imbiss und kühlen Getränken noch lange über die Eindrücke austauschen und auch die Künstler*in kennen lernen.

In der lockeren Atmosphäre wurden weitere Gesangsstücke vorgetragen, die sich zum Teil aus den Gesprächen mit Besuchern ergeben haben. Bis dahin, dass auf Wunsch einer Besucherin Suwon Kim ein koreanisches Klavierstück interpretierte.

Der Kulturverein bedankt sich hier noch mal bei allen Aktiven für ihr Engagement, ihre perfekte Performance und beim Publikum für seine Begeisterung!

Ein umfangreicher und aussagekräftiger Bericht war dann in der Kreiszeitung zu lesen ––>
https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/barnstorf-ort49824/klappstuehle-knallrotes-klavier-12322158.html

Zum Erfolg haben sicher auch die vielen Ankündigungen in der lokalen Presse beigetragen:
Kreiszeitung Ankündigung  ––> https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/barnstorf-ort49824/verdi-tango-oper-deel-rechtern-12306154.html
Sonntagstipp/Barnstorf  ––> https://ep.aller-weser-verlag.de/webreader-v3/index.html#/600099/2-3
Barnstorfer Wochenblatt  ––> https://ep.aller-weser-verlag.de/webreader-v3/index.html#/600247/2-3
Diepholzer Wochenblatt  ––> https://ep.aller-weser-verlag.de/webreader-v3/index.html#/600253/8-9